Eigene Schnapper finden - Wie man richtig sucht und welche Seiten zu empfehlen sind

Das perfekte Angebot liegt irgendwo im Internet aber wo genau und wie finde ich es möglichst schnell?

Natürlich kann man hier auf Urlaubspalme.de oder auch in einigen anderen Blogs nach günstigen Reisen suchen. Das ist mit Sicherheit die schnellste und einfachste Variante Smile ! Aber nicht immer ist die richtige Reise dabei oder vielleicht passt das Datum einfach nicht. In diesen Fällen ist selber zu suchen angesagt und das ist nicht so schlimm wie es sich viele vorstellen. Denn auch die ganzen Vorschläge in den Blogs wurden von ganz normalen Menschen gesucht und gefunden Zwinker .

Dennoch sollte man nicht einfach drauf los suchen, sondern sich im Voraus überlegen was man eigentlich für eine Reise buchen möchte und dazu einige Tipps beherzigen.

Welche Art von Reise möchte ich machen?

  • Pauschalreise → auch eine Pauschalreise kann man sich selber zusammenstellen und kann damit viel Geld sparen → mehr dazu unter dem Punkt Pauschalreisen
  • Individual  Sparpotential bieten vor allem die Flüge aber auch die Unterkünfte
  • Kurzurlaub → bei Kurzurlauben können Verkehrsmittel wie die Bahn oder der Fernbus günstige Alternativen zum Flug darstellen. Mehr dazu weiter unten unter Zug, Auto und Bus

Gilt immer:

  • Flexible Daten: je flexibler der Zeitraum desto einfacher ist es ein günstiges Angebot zu finden. Falls es möglich ist sollte man also erst den Urlaub finden und dann erst beim Arbeitgeber beantragen.
  • Finanzen: das Geld spielt natürlich eine entscheidende Rolle bei der Suche, auch wenn es möglich ist mit kleinem Geldbeutel tolle und lange Reisen zu unternehmen. Man sollte sich vor der Suche auf jeden Fall ein oberes Limit setzen und bedenken, dass man auch vor Ort Geld zur Verfügung haben möchte Zwinker . Wie viel Geld man vor Ort ausgibt ist natürlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich, jedoch muss man je nach Land mehr oder weniger einplanen. Einen ganz netten Überblick bietet Laenderdaten.info mit einer Tabelle zum Lebenshaltungskosten-Index. Wenn man im Ausland Geld abheben möchte, sind Kreditkarten die günstigste Variante. Eine Erklärung zu verschiedenen Karten-Typen und welche zu empfehlen sind findet ihr hier.

Standard

Wer die klassische Pauschalreise sucht ist bei Online-Reisebüros wie HolidayCheck etc. am besten beraten. Die Einstellung der Suchfunktion ist das Entscheidende hierbei. Vor allem der Reisezeitraum und die Wahl des Abflughafens kann einen großen Preisunterschied machen → also immer möglichst viele Abflughäfen wählen und einen möglichst flexible Daten eingeben. Bitte immer die Bewertungen auf HolidayCheck und/oder Tripadvisor durchlesen egal ob man im Reisebüro bucht oder bei einem Portal. Auch bei nur wenigen und nicht bestätigten Bewertungen ist Vorsicht geboten. Denn nichts ist schlimmer als 2 Wochen AI-Urlaub in einem miesen Hotel Aa . Sollte ein vernünftiges Hotel zu einem guten Preis gefunden worden sein, steht der Reise nichts mehr im Weg. Eventuell findet sich noch ein Gutschein (zum Beispiel hier) mit dem sich noch ein paar Euro sparen lassen. Von dem immer mal wieder erhältlichen 100 Euro Geld-zurück-Gutschein von Ab-in-dem-Urlaub rate ich aufgrund der negativen Kritiken im Moment ab! Wer trotz der schlechten Erfahrungen auf den Gutschein zurückgreifen möchte kann effektiv 90,10 € sparen.

 

Selbst zusammengestellt

Jeder kann eine Pauschalreise zusammenstellen! Es muss lediglich der Flug, das Hotel und der Transfer einzeln gebucht werden. Auch wenn das anstrengend klingt, ist es nicht viel Mehraufwand und es können super Schnäppchen dabei herauskommen oder auch Kombinationen, die Reisebüros nicht anbieten. Um die Suche möglichst schnell zu gestalten sollte man wie folgt vorgehen:

  1. Flug suchen (wie genau steht weiter unten unter Flüge)
  2. Hotel suchen (wie genau steht weiter unten unter Unterkünfte)
  3. Transfer → der Transfer kann im Voraus über einen Anbieter gebucht und bezahlt werden, sodass man sich vor Ort um nichts mehr kümmern muss. Es ist natürlich auch möglich per Taxi oder mit öffentliche Verkehrsmittel zum Zielort zu gelangen
    • Transfer-Anbieter: wie bei der klassischen Pauschalreise kann auch bei diesen Anbietern ein Shuttle-Service (meist am günstigsten) gebucht werden, aber auch private Transfers (von Taxi bis Bus). Persönlich habe ich gute Erfahrungen mit Resorthoppa gemacht, alternativ kann man bei Urlaubstransfers suchen. Zu beachten ist, dass man vor der Rückreise noch das jeweilige Büro vor Ort kontaktiert, um die Uhrzeit für den Rücktransfer zu erhalten. Dies kann auf Nachfrage auch die Hotelrezeption erledigen.
    • Taxi vor Ort: Bei Taxen ist in manchen Ländern Vorsicht geboten, da oft überhöhte Preise bei Touristen verlangt werden. Man muss immer darauf achten, dass das Taxameter eingeschaltet ist oder zuvor einen Preis aushandeln. Nicht gekennzeichnete Taxis sollten auf jeden Fall vermieden werden!
    • Öffentliche Verkehrsmittel: preislich fast unschlagbar sind die öffentlichen Verkehrsmittel. Man sollte sich vor der Reise jedoch gut erkundigen, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden. Mit Google-Map kann man mit der Auswahl “öffentliche Verkehrsmittel” oft schon die verschiedenen Routen überblicken. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man aber immer noch die Seite des örtlichen Verkehrsvereins ansteuern Zwinker .

Bei Flügen kann man extrem viel Geld sparen aber natürlich auch viel bezahlen und sollte deshalb zuerst einen Flug suchen bevor man sich nach Unterkünften umschaut. Hierbei sollte man folgende Punkte beachten:

  • Suche per Metasuchmaschine: Ich suche fast ausschließlich bei skyscanner und momondo. Ich persönlich bevorzuge Skyscanner und insbesondere die Monatsansicht. Es ist sowohl möglich einen speziellen Monat auszuwählen, als auch den günstigsten Monat suchen zu lassen.

    Bild

  • Des Weiteren lohnt es sich bei Ryanair und anderen günstigen Anbietern direkt zu suchen. Die Metasuchmaschinen listen diese Flüge zwar eigentlich auch auf, jedoch ist das nicht immer der Fall. Außerdem kann man bei Ryanair seinen Abflughafen/Zeitraum auswählen und bekommt direkt die günstigsten Flüge angezeigt, wodurch man einen tollen Überblick bekommt und sich inspirieren lassen kann (hier)

 

  • Flughäfen in der Nähe: nicht immer ist der nächste Flughafen auch am günstigsten. Man sollte immer nach Alternativen in der näheren Umgebung Ausschau halten. Das gilt sowohl für den Abflug als auch für das Reiseziel Zwinker . Oft ist einem gar nicht bewusst wie viele Flughäfen doch um einen herum existieren. Vor allem die kleinen Flughäfen, die von Billigfliegern angesteuert werden sind unbekannt. Bei den Metasuchmaschinen ist es möglich nahegelegene Flughäfen mit in die Suche aufnehmen.

 

  • Zeitraum: wie schon anfangs erwähnt ist der Reisezeitraum ein entscheidender Faktor. Ein paar Tage früher oder später können schnell 100 € Preisunterschied oder mehr ausmachen.

 

  • Zeitpunkt: auch der richtige Zeitpunkt der Buchung ist bedeutend. Kurzfristige Buchungen sind in den meisten Fällen sehr teuer. Am günstigsten kommt man 4-6 Wochen vor Abflug weg. Ausnahmen sind die Startpreis-Kontingente der Billigflieger, welche direkt am Anfang den günstigsten Preis aufweisen und dann nach oben gehen. Jedoch können auch diese wieder günstiger werden. Glück spielt bei der ganzen Sache natürlich auch eine Rolle Zwinker .

 

  • Error Fare: Als Error Fare werden Preisfehler der Fluglinien bezeichnet, die aufgrund von internen Fehlern auftreten. Diese sind natürlich nicht leicht zu finden und man sollte immer erst abwarten bis man sein Flugticket hat bevor man Unterkunft usw. bucht. Falls man doch mal einen findet, sollte man mit Kreditkarte buchen und ein E-Ticket wählen damit werden die Wahrscheinlichkeiten einer gelungenen Buchung erhöht Smile . Bitte unter keinen Umständen die Fluggesellschaft kontaktieren.

 

  • Gepäckbestimmungen: Achtet immer auf die jeweiligen Gepäckbestimmungen. Die meisten Billigairlines erlauben nur Handgepäck ohne Aufpreis. Aber auch die großen Airlines setzten vermehrt auf günstige Tarife, bei denen nur Handgepäck inklusive ist. Ab dem 01.10.2015 stellt die Lufthansa ihre Tarife um, wie die Zeit in diesem Artikel berichtet. Also lest euch vorher genau durch welche Leistungen inklusive sind und welche nicht. Hier sind Tipps für die Wahl des richtigen Gepäckstücks und wie man auch mit Handgepäck viel mitnehmen kann.

Bild

Als Erstes sollte man sich über die Art der Unterkunft Gedanken machen. Muss es unbedingt ein Hotel sein oder würde man auch in einem Apartment oder Hostel übernachten. Alle Varianten haben sowohl ihre Vor- als auch Nachteile und auch die Suche unterscheidet sich. In der nachfolgenden Tabelle möchte ich einen kleinen Überblick geben damit ihr euch schnell für das Richtige entscheiden könnt Smile .

Art

Vorteile

Nachteile

Suche

Hotel

hoher Komfort

wahlweise mit Frühstück, Halbpension, Vollpension

Preis (mit Ausnahmen)

Trivago, Momondo

HRS DealsTravelbird

Apartment/

Ferienwohnung

große Auswahl, private Atmosphäre, gut geeignet für mehrere Personen

oft von privaten Anbietern (muss kein Nachteil sein)

Airbnb, Wimdu, Couchsurfing

Hostel

günstiger Preis, schneller Kontakt zu anderen Reisenden

meist Großraum-Schlafsäle → kaum Privatsphäre

Hostelbookers, Hostelworld

Je nachdem mit wem man verreist oder was von der Reise erwartet wird, sollte die Unterkunft gewählet werden. Meine favorisierten Suchmaschinen sind Trivago, Airbnb und Hostelbookers. Aber auch die genannten Alternativen sind nicht schlecht. Mit diesem Link können Neukunden bei Airbnb 18 € sparen.

Bei den HRS-Deals gibt es täglich neue Sonderangebote für Hotels, welche immer einen Blick wert sind. Bei Travelbird gibt es Angebote für meist mehrere Tage Aufenthalt und manchmal in Kombination mit Anreise.

Eine tolle Möglichkeit um Land und Leute kennen zu lernen ist Couchsurfing. Wer es noch nicht kennt, sollte sich vorher informieren. Das könnt ihr beispielsweise bei Wikipedia nachlesen oder ihr guckt euch einfach ein Video der Einsplus-Serie “Auf 3 Sofas durch...” an. Direkt zu der Couchsurfing Website gelangt ihr hier.

Bild

Die deutsche Bahn hat im Bezug auf Pünktlichkeit und Preisgestaltung nicht unbedingt den besten Ruf. Trotzdem bietet der Zug auch einige Vorteile auf die viele nicht verzichten möchten und zumindest beim Preis lässt sich mit der richtigen Suche einiges an Geld sparen. Zug

 

Einzelpersonen

 

  • Auf die starke Konkurrenz durch Fernbusanbieter hat die Bahn mit einem Bahn Spezial Ticket reagiert. Die Tickets kann man schon für 19 Euro bekommen, jedoch sind sie nur 7 Tage bis 1 Tag vor Reise verfügbar. Außerdem kann man diese Tickets nicht über die Seite der deutschen Bahn finden sondern nur bei Buslinien-Vergleichen. Mehr Infos, Fragen und Antworten sowie eine direkte Suche findet man hier. Aber auch bei Fernbusse.de sind die Angebote zu finden.

 

  • Falls die Tickets weiter im Voraus benötigt werden, bietet Ltur eine gute Suche für Bahntickets und vor allem auch gute Preise. Hier geht’s direkt zur Suche.

 

  • Auch der Sparpreisfinder der deutschen Bahn ist zu empfehlen. Hier sind Preise ab 29 Euro pro Strecke zu finden.

 

  • Mit dem Europa Spezial der Bahn, kann man auch oft gute Angebote bekommen und zwar für Strecken im In- und Ausland. Buchen kann man ab drei Monaten im voraus bzw. genau einen Tag später. Dann bekommt man definitiv den Einstiegspreis, sprich 19 €, 29 € oder 39 €. Je nachdem wie kurzfristig man bucht, nimmt die Verfügbarkeit des günstigsten Tarifs ab. Nach meiner Erfahrung bekommt man aber auch noch 2-3 Wochen vorher recht gut Preise. Tipp: Wenn man z.B. nach Nürnberg mit dem ICE möchte, kann man bei Buchung des Europaspezials nach Wien mit Umstieg bzw. Halt in Nürnberg ggf. günstiger mit dem Zug nach Nürnberg fahren, als wenn man die Strecke direkt bucht.

 

  • Falls man bei den vorherigen Möglichkeiten kein Glück hatte, gibt es immer noch andere Anbieter, die das Streckennetz der deutschen Bahn nutzen. Ein Beispiel hierfür ist der HKX (Verbindungen zwischen NRW und Hamburg), aber auch den Thalys (Verbindungen zwischen NRW und Frankreich, den Niederlanden, Belgien, London). Die Tickets kann man nicht auf der Seite der Deutschen Bahn finden. Leider habe ich noch keine gute Suchmaschine gefunden, die alle Anbieter vergleicht. Falls jemand eine kennt, bitte schreiben Zwinker .

 

  • Weitere Tipps und alles rund ums Thema Bahn fahren weltweit findet ihr hier

 

Gruppen

 

  • Innerhalb Deutschlands kann man vor allem mit mehreren Personen relativ günstig Bahn fahren. Dafür gibt es am Wochenende das Schönes-Wochenende-Ticket für 40 Euro und für jeden Mitfahrer(bis zu 4 weitere) 4 Euro, somit zahlt jede Person bei der maximalen Anzahl von 5 Fahrgästen 11,20 € für einen kompletten Tag Regionalzüge und S-Bahnen fahren. In der Woche ist das ganze ein wenig teurer nämlich 44 € für die erste Person und 8 € für jeden Mitreisenden (bis zu 4), wodurch man auf einen effektiven Preis von 15,20 € kommt. Das Angebot nennt sich Quer-durchs-Land-Ticket.

 

  • Falls nur ein Bundesland bereist werden soll bietet sich das Länderticket an. Dieses ist ab 23 € erhältlich und gilt für bis zu 5 Personen. Je nach Bundesland gibt es unterschiedliche Konditionen, welche man hier nachschauen kann. Auch bei diesem Angebote muss man immer im Hinterkopf behalten, dass ICE und IC nicht im Ticket enthalten sind dafür jedoch S-Bahnen und Busse.

 

  • Bei größeren Gruppen oder wenn man IC bzw. ICE nutzen möchte lohnt sich in den das Gruppenangebot der deutschen Bahn. Es gibt einerseits das Gruppen-Online-Ticket im Fernverkehr für 6-20 Personen und die Sparpreis Gruppe 6-99 Personen. Letztere kann man nicht online buchen sondern nur die Verfügbarkeit überprüfen. → ab 19 Euro p.P. bzw. sogar schon ab 9 Euro auf ausgewählten Stecken kann man via ICE und IC durch Deutschland und sogar international reisen

Viel Erfolg bei der Ticketsuche und viel Spaß beim Bahnfahren ZwinkerZug

Bild

  • Mitfahrgelegenheiten Auto : Sich die Kosten für die Autofahrt teilen und dabei noch nette Leute kennen lernen. Aus diesen Gründen sind wohl die Mitfahrgelegenheiten entstanden. Heutzutage gibt es einige Plattformen mit deren Hilfe schnell eine passende Route gefunden und ein Kontakt hergestellt ist. Der führende Anbieter ist BlaBlaCar aber es gibt auch Alternativen wie BesserMitfahren.de und flinc.org.

 

  • Mietwagen Auto : Einen Mietwagen bekommt man in Urlaubsregionen oft für sehr kleines Geld zum Beispiel auf billiger-mietwagen.de. Auf ein paar Dinge sollte jedoch immer geachtet werden:
  1. Gute Tankregelung → vollgetankt bekommen und vollgetankt abgeben → bei schlechter Tankregelung kassieren manche Anbieter unverschämt viele Gebühren für jeden Liter Benzin (kann immer in den Mietbedingungen überprüft werden)
  2. Solides Versicherungspaket → deutsche Verhältnisse beim Autofahren finden sich im Ausland selten und für den Fall der Fälle sollte man abgesichert sein
  3. Alle Kilometer frei → zusätzliche Kilometer sind meist teuer
  4. Nicht vor Ort mieten → am besten ist es auf deutschen Portalen den Mietwagen zu buchen → Vorteile: Mietbedingungen in deutscher Sprache, Bewertungen der Anbieter, deutsches Recht falls doch etwas schief laufen sollte

 

  • Trampen Auto : die mit Abstand günstigste Variante ziehen wahrscheinlich nur die Wenigsten in Betracht. Aber für alle Sparfüchse und Abenteurer ist diese Art des Reisens mit Sicherheit eine Überlegung wert. Hier gibt es einen ausführlichen Artikel mit Tipps und länderspezifischen Infos. Eine weitere Seite mit vielen Fragen und Antworten rund um das Thema Trampen findet ihr auf dieser Seite.
  • Fernbus Bus : seit Anfang 2013 dürfen Fernbuslinien deutschlandweit Personen befördern. Aber auch international bieten sie ein gut ausgebautes Netz. Dabei bleibt der Komfort nicht unbedingt auf der Strecke. Die Busse bieten meist mehr Platz als im Flieger, es gibt größtenteils frei verfügbares WLAN und man kann sich auch mal zwischendurch die Beine vertreten. Natürlich ist Langstrecke via Bus nicht jedermanns Sache aber für mittlere Strecken ist es meiner Meinung nach eine super Alternative Tu ! → Suchen kann man beispielsweise auf busliniensuche.de oder auf fernbusse.de. Einen Test zu den verschiedenen Anbietern gibt es hier.

     → Liste mit allen Gutscheinen für Fernbusse