Pauschalreise

Standard

Wer die klassische Pauschalreise sucht ist bei Online-Reisebüros wie HolidayCheck etc. am besten beraten. Die Einstellung der Suchfunktion ist das Entscheidende hierbei. Vor allem der Reisezeitraum und die Wahl des Abflughafens kann einen großen Preisunterschied machen → also immer möglichst viele Abflughäfen wählen und einen möglichst flexible Daten eingeben. Bitte immer die Bewertungen auf HolidayCheck und/oder Tripadvisor durchlesen egal ob man im Reisebüro bucht oder bei einem Portal. Auch bei nur wenigen und nicht bestätigten Bewertungen ist Vorsicht geboten. Denn nichts ist schlimmer als 2 Wochen AI-Urlaub in einem miesen Hotel Aa . Sollte ein vernünftiges Hotel zu einem guten Preis gefunden worden sein, steht der Reise nichts mehr im Weg. Eventuell findet sich noch ein Gutschein (zum Beispiel hier) mit dem sich noch ein paar Euro sparen lassen. Von dem immer mal wieder erhältlichen 100 Euro Geld-zurück-Gutschein von Ab-in-dem-Urlaub rate ich aufgrund der negativen Kritiken im Moment ab! Wer trotz der schlechten Erfahrungen auf den Gutschein zurückgreifen möchte kann effektiv 90,10 € sparen.

 

Selbst zusammengestellt

Jeder kann eine Pauschalreise zusammenstellen! Es muss lediglich der Flug, das Hotel und der Transfer einzeln gebucht werden. Auch wenn das anstrengend klingt, ist es nicht viel Mehraufwand und es können super Schnäppchen dabei herauskommen oder auch Kombinationen, die Reisebüros nicht anbieten. Um die Suche möglichst schnell zu gestalten sollte man wie folgt vorgehen:

  1. Flug suchen (wie genau steht weiter unten unter Flüge)
  2. Hotel suchen (wie genau steht weiter unten unter Unterkünfte)
  3. Transfer → der Transfer kann im Voraus über einen Anbieter gebucht und bezahlt werden, sodass man sich vor Ort um nichts mehr kümmern muss. Es ist natürlich auch möglich per Taxi oder mit öffentliche Verkehrsmittel zum Zielort zu gelangen
    • Transfer-Anbieter: wie bei der klassischen Pauschalreise kann auch bei diesen Anbietern ein Shuttle-Service (meist am günstigsten) gebucht werden, aber auch private Transfers (von Taxi bis Bus). Persönlich habe ich gute Erfahrungen mit Resorthoppa gemacht, alternativ kann man bei Urlaubstransfers suchen. Zu beachten ist, dass man vor der Rückreise noch das jeweilige Büro vor Ort kontaktiert, um die Uhrzeit für den Rücktransfer zu erhalten. Dies kann auf Nachfrage auch die Hotelrezeption erledigen.
    • Taxi vor Ort: Bei Taxen ist in manchen Ländern Vorsicht geboten, da oft überhöhte Preise bei Touristen verlangt werden. Man muss immer darauf achten, dass das Taxameter eingeschaltet ist oder zuvor einen Preis aushandeln. Nicht gekennzeichnete Taxis sollten auf jeden Fall vermieden werden!
    • Öffentliche Verkehrsmittel: preislich fast unschlagbar sind die öffentlichen Verkehrsmittel. Man sollte sich vor der Reise jedoch gut erkundigen, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden. Mit Google-Map kann man mit der Auswahl “öffentliche Verkehrsmittel” oft schon die verschiedenen Routen überblicken. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man aber immer noch die Seite des örtlichen Verkehrsvereins ansteuern Zwinker .