Flüge

Bei Flügen kann man extrem viel Geld sparen aber natürlich auch viel bezahlen und sollte deshalb zuerst einen Flug suchen bevor man sich nach Unterkünften umschaut. Hierbei sollte man folgende Punkte beachten:

  • Suche per Metasuchmaschine: Ich suche fast ausschließlich bei skyscanner und momondo. Ich persönlich bevorzuge Skyscanner und insbesondere die Monatsansicht. Es ist sowohl möglich einen speziellen Monat auszuwählen, als auch den günstigsten Monat suchen zu lassen.

    Bild

  • Des Weiteren lohnt es sich bei Ryanair und anderen günstigen Anbietern direkt zu suchen. Die Metasuchmaschinen listen diese Flüge zwar eigentlich auch auf, jedoch ist das nicht immer der Fall. Außerdem kann man bei Ryanair seinen Abflughafen/Zeitraum auswählen und bekommt direkt die günstigsten Flüge angezeigt, wodurch man einen tollen Überblick bekommt und sich inspirieren lassen kann (hier)

 

  • Flughäfen in der Nähe: nicht immer ist der nächste Flughafen auch am günstigsten. Man sollte immer nach Alternativen in der näheren Umgebung Ausschau halten. Das gilt sowohl für den Abflug als auch für das Reiseziel Zwinker . Oft ist einem gar nicht bewusst wie viele Flughäfen doch um einen herum existieren. Vor allem die kleinen Flughäfen, die von Billigfliegern angesteuert werden sind unbekannt. Bei den Metasuchmaschinen ist es möglich nahegelegene Flughäfen mit in die Suche aufnehmen.

 

  • Zeitraum: wie schon anfangs erwähnt ist der Reisezeitraum ein entscheidender Faktor. Ein paar Tage früher oder später können schnell 100 € Preisunterschied oder mehr ausmachen.

 

  • Zeitpunkt: auch der richtige Zeitpunkt der Buchung ist bedeutend. Kurzfristige Buchungen sind in den meisten Fällen sehr teuer. Am günstigsten kommt man 4-6 Wochen vor Abflug weg. Ausnahmen sind die Startpreis-Kontingente der Billigflieger, welche direkt am Anfang den günstigsten Preis aufweisen und dann nach oben gehen. Jedoch können auch diese wieder günstiger werden. Glück spielt bei der ganzen Sache natürlich auch eine Rolle Zwinker .

 

  • Error Fare: Als Error Fare werden Preisfehler der Fluglinien bezeichnet, die aufgrund von internen Fehlern auftreten. Diese sind natürlich nicht leicht zu finden und man sollte immer erst abwarten bis man sein Flugticket hat bevor man Unterkunft usw. bucht. Falls man doch mal einen findet, sollte man mit Kreditkarte buchen und ein E-Ticket wählen damit werden die Wahrscheinlichkeiten einer gelungenen Buchung erhöht Smile . Bitte unter keinen Umständen die Fluggesellschaft kontaktieren.

 

  • Gepäckbestimmungen: Achtet immer auf die jeweiligen Gepäckbestimmungen. Die meisten Billigairlines erlauben nur Handgepäck ohne Aufpreis. Aber auch die großen Airlines setzten vermehrt auf günstige Tarife, bei denen nur Handgepäck inklusive ist. Ab dem 01.10.2015 stellt die Lufthansa ihre Tarife um, wie die Zeit in diesem Artikel berichtet. Also lest euch vorher genau durch welche Leistungen inklusive sind und welche nicht. Hier sind Tipps für die Wahl des richtigen Gepäckstücks und wie man auch mit Handgepäck viel mitnehmen kann.

Bild